Dienstag, 2. August 2016

Das eigene Business "frisch" durchpusten

Bei all den Alltagsaufgaben ist das zugegebenermaßen nicht immer ganz einfach.
Geht es Ihnen auch so - vor lauter Alltag bleibt manchmal der "frische neue Wind" außen vor.

Doch lohnt es sich kurz inne zu halten, die Fenster zu öffen - und mal für Durchzug zu sorgen...


Da wirbelt es mal den Blätterstapel auf dem Schreibtisch durch und vielleicht muss man sogar unter dem Schreibtisch noch den Rest wieder zusammensuchen ... doch spannend was man dabei finden kann und wie solch ein Perspektivenwechsel zu interessanten Gedankengängen führen kann.

Die Blogparade von Maria Husch hat mir eine solche Erfahrung von vor circa 2 1/2 Jahren wieder ins Gedächtnis gebracht. Mein Büro befindet sich im Haus im UG und war "eigentlich" ganz gut so wie es war und doch ... immer wieder mal tauchte die Idee auf, dass man es auch umstellen könnte, den Platz optimal gestalten, auch Platz für Neues oder sogar Mitarbeiter schaffen...
Und dann auf einmal war es so ein "Windstoß" der für die Änderung gesorgt hatte.
Das Büro wurde komplett umgekrempelt - oh Mann, worauf hatte ich mich da bloß eingelassen. Denken Sie an all Ihre Fachbücher, die in Kisten verpackt werden mussten, damit die Möbel gerückt werden konnten. ...
Neue Raumteiler, ein zweiter Schreibtisch, mehr Licht ...
Nach zwei Wochen war es dann geschafft. Interessant fand ich, dass ich nie am Morgen automatisch zum "alten" Platz gelaufen bin - sondern der neue Platz des Schreibtisches sich sofort richtig (!) anfühlte.

Wofür dies nun gut war - seit Januar diesen Jahres habe ich eine Mitarbeiterin, die auch regelmäßig hier mit im Büro arbeitet. Ich weiß nicht ob der Anfang so gut verlaufen wäre, wenn das Büro nicht schon für zwei Personen vorbereitet gewesen wäre.
Immerhin hatten wir ja gleich im April den e-Trainer-Kongress und viele Prozesse die sowieso erdacht, angepasst, optimiert und ausprobiert werden mussten. Und dies von zwei Personen, die auch als virtuelles Team zusammen arbeiten.

Diese Mitarbeiterin selbst brachte auch so manchen frischen Wind - neue Perspektiven, die Sicht von außen ... super spannend und mit tollen neuen Ansätzen, die all meinen Projekten sehr gut tun. Vielen Dank auch an dieser Stelle nochmals dafür - für all diesen Einsatz!

In gewisser Weise habe ich damit schon einige Fragen von Maria zu ihrer Blogparade beantwortet. Doch der Vollständigkeit halber hier noch einmal in der Zusammenfassung:

So bringe ich Schwung in mein Business. Das sind die Toptipps, die ich selbst anwende:

  • Bereit sein immer wieder über den Tellerrand zu schauen.
  • Sich von unangenehmen Tätigkeiten (s.o. Bücherkisten packen um Möbel umzustellen) nicht aufhalten lassen
  • Bereit sein anderen - und zwar jedem in jedem Alter (nicht zu glauben, was ich von meiner Tochter schon alles gelernt habe...), zuzuhören und einfach mal drüber nachzudenken
  • Nicht alles zu tierisch eng und ernst nehmen ;-)) 

Das empfehle ich meinen Kunden, mit deiner ganz eigenen Methode, um wieder in Fluss zu kommen? 

Machen Sie mal Pause. Gerade dann wenn Sie denken, eine Pause geht jetzt gar nicht. Sie muss nicht lange sein - eine Runde um den Block ... eine Tasse Kaffee mit einem/r Freund/in/Kollegen/in bringt oft einiges in Gang ...

Das hat mein Blog für dich verändert. So hat er frischen Wind in mein Business gebracht:

Wie ich schon öfter angemerkt habe - einen Blog zu Schreiben ist Arbeit. Und doch sorgt dies und meine Suche nach Ideen für den Blog dafür, dass ich auch oft ungewöhnlichen Ideen nachspüre um Neues zu entdecken ... Probieren Sie doch auch mal den "Querweg"...



Eine konkrete Geschichte aus meiner Vergangenheit, wo ich so richtig durchgestartet bin - was hat die Veränderung gebracht? Dabei haben mir schon mal die Räume geholfen so wirklich in Schwung zu kommen:

Das war die Entscheidung 2015, dass es nun Zeit war endlich die Idee eines Online Kongresses tatsächlich umzusetzen. Der bereits durchgeführte Büroumbau machte dann die Einstellung einer Mitarbeiterin für den e-Trainer-Kongress 2016 umso entspannter ....

Und für (Ver)Änderungen für die Zukunft ...?!
Da halte ich es mit Mary Poppins, "wenn der Wind sich dreht, dann ist es Zeit Ausschau zu halten ..."



In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine interessante Woche.

Herzliche Grüße
Anja Röck


Keine Kommentare:

Kommentar posten