Montag, 4. Juni 2018

Virtuelle Kaffeeküche in 3D - Storytelling

Für den sozialen Austausch ist in der täglichen Arbeit und auch im normalen Weiterbildungsablauf oft zu wenig Zeit.

Und doch - gerade dann, wenn der soziale Kontakt stimmt, Gemeinsamkeiten entdeckt werden können, funktioniert auch die Zusammenarbeit besser.


Den sozialen Austausch fördern und dies gezielt und in geschützem Raum - geht das?


Die Story


Vor ein paar Wochen nahm ich an einer technischen Einführung in einem 3D Szenario teil.
Die gesamte Gruppe bewegte ihre Avatare durch das Gebäude.

Da wurden Büros besichtigt, im Erdgeschoss die Cafeteria und der Dachgarten im Obergeschoss - mit seinem wirklich beeindruckenden Ausblick.

Und genau dort im Eingangsbereich zum Dachgarten standen wir als Gruppe gerade, lauschten den Erläuterungen unseres Technik-Trainers, als auf einmal vom Treppenhaus her eine weitere Person dazu kam.

Ein Nachzügler?

Aber nein ...

Die überraschende Wendung


Bei dem "sehr-spät-Kommenden" handelte es sich nicht etwa um einen weiteren Teilnehmer für die technische Schulung (die ja bereits seit einer Stunde lief).

Es war ein Mitarbeiter des Weiterbildners, der uns erklärte, dass er auf dem Weg zum Dachgarten sei - um dort seine Mittagspause zu verbringen...


Echt jetzt!?

Ja genau - echt jetzt!

Die Erkenntnis


Die 3D Welten laden also anscheinend dazu ein, wie in einem tatsächlichen Unternehmen, den "Blick schweifen zu lassen".

Da loggen sich Mitarbeiter in der Pause ein (ich vermute es gibt keine Cafeteria in Präsenz) um es sich im Dachgarten gemütlich zu machen.
Vögel zwitschern, der Wind streicht durch die Bäume - die Sonne scheint.

Das Realitätsempfinden im Kopf scheint sich sehr angesprochen zu fühlen.

Und nicht nur das ... denn nach ein paar Minuten kam der nächste Avatar bzw. die nächste Person auf uns zu, grüßte - und bewegte sich dann zielstrebig auf den Dachgarten zu.

Kurze Zeit später konnte man die beiden in einer Sitzecke im Gespräch sehen.

Ich fand dieses Erlebnis sehr interessant. Zeigt es doch, dass es nicht unbedingt Einsame-Spiele am PC in der Mittagspause sein müssen.
Menschen sind nach-wie-vor am Austausch und sozialen Kontakt interessiert.

Und anscheinend hatten sich die beiden ja auch verabredet - und dies war vermutlich nicht die erste Pause die sie dort oben verbrachten.

Die virtuelle Kaffeeküche mit sozialem Austausch - im 3D Raum.


.....

Ich wünsche Ihnen eine gute Woche und verabschiede mich bis zum 24.06.2018 in eine Schreib-Ausszeit.

Herzliche Grüße
Anja Röck

Bilder: pixabay, freie Verfügbarkeit