Montag, 4. Juni 2018

Virtuelle Kaffeeküche in 3D - Storytelling

Für den sozialen Austausch ist in der täglichen Arbeit und auch im normalen Weiterbildungsablauf oft zu wenig Zeit.

Und doch - gerade dann, wenn der soziale Kontakt stimmt, Gemeinsamkeiten entdeckt werden können, funktioniert auch die Zusammenarbeit besser.


Den sozialen Austausch fördern und dies gezielt und in geschützem Raum - geht das?


Die Story


Vor ein paar Wochen nahm ich an einer technischen Einführung in einem 3D Szenario teil.
Die gesamte Gruppe bewegte ihre Avatare durch das Gebäude.

Da wurden Büros besichtigt, im Erdgeschoss die Cafeteria und der Dachgarten im Obergeschoss - mit seinem wirklich beeindruckenden Ausblick.

Und genau dort im Eingangsbereich zum Dachgarten standen wir als Gruppe gerade, lauschten den Erläuterungen unseres Technik-Trainers, als auf einmal vom Treppenhaus her eine weitere Person dazu kam.

Ein Nachzügler?

Aber nein ...

Die überraschende Wendung


Bei dem "sehr-spät-Kommenden" handelte es sich nicht etwa um einen weiteren Teilnehmer für die technische Schulung (die ja bereits seit einer Stunde lief).

Es war ein Mitarbeiter des Weiterbildners, der uns erklärte, dass er auf dem Weg zum Dachgarten sei - um dort seine Mittagspause zu verbringen...


Echt jetzt!?

Ja genau - echt jetzt!

Die Erkenntnis


Die 3D Welten laden also anscheinend dazu ein, wie in einem tatsächlichen Unternehmen, den "Blick schweifen zu lassen".

Da loggen sich Mitarbeiter in der Pause ein (ich vermute es gibt keine Cafeteria in Präsenz) um es sich im Dachgarten gemütlich zu machen.
Vögel zwitschern, der Wind streicht durch die Bäume - die Sonne scheint.

Das Realitätsempfinden im Kopf scheint sich sehr angesprochen zu fühlen.

Und nicht nur das ... denn nach ein paar Minuten kam der nächste Avatar bzw. die nächste Person auf uns zu, grüßte - und bewegte sich dann zielstrebig auf den Dachgarten zu.

Kurze Zeit später konnte man die beiden in einer Sitzecke im Gespräch sehen.

Ich fand dieses Erlebnis sehr interessant. Zeigt es doch, dass es nicht unbedingt Einsame-Spiele am PC in der Mittagspause sein müssen.
Menschen sind nach-wie-vor am Austausch und sozialen Kontakt interessiert.

Und anscheinend hatten sich die beiden ja auch verabredet - und dies war vermutlich nicht die erste Pause die sie dort oben verbrachten.

Die virtuelle Kaffeeküche mit sozialem Austausch - im 3D Raum.


.....

Ich wünsche Ihnen eine gute Woche und verabschiede mich bis zum 24.06.2018 in eine Schreib-Ausszeit.

Herzliche Grüße
Anja Röck

Bilder: pixabay, freie Verfügbarkeit

Dienstag, 22. Mai 2018

Du oder Sie - Teilnehmeransprache im Training

Siezen oder Duzen Sie im Training?

Oder handhaben Sie das unterschiedlich?

Und nach welchen Kriterien entscheiden Sie, wann Sie mit Teilnehmern per Du sind - und wann Sie lieber das "Sie" verwenden?

Freitag, 4. Mai 2018

Webinar oder Live Online Training

Sind Webinare in jedem Fall Marketingveranstaltungen?

Muss der Begriff "Live Online Training" auf dem Angebot stehen, damit man sicher sein kann, dass Interaktionen im Verlauf enthalten sind?

Webinare und Live Online Trainings sind nicht dasselbe und oft auch nicht das Gleiche!

Donnerstag, 26. April 2018

Wie entwerfe ich Webinare (Ergänzung A-C) - Nähkästchengeplauder

Seit vier Wochen beschäftige ich mich nun schon mit der Fragestellung "Wie entwerfe ich Webinare?!" und der Beantwortung dazu.

14 einzelne Schritte sind dazu schon zusammengekommen: 
  • Schritt 1-4 geht dazu auf Thema, Fokus, Rahmen & Webinarteilnehmer ein
  • Schritt 5-8 auf Technik, Inhalt-Stichwortrecherche, Agenda, Webinar-Erstentwurf und
  • Schritt 9-12 beschäftigt sich mit Prüfung-Rauschmiss-Ergänzung, Anpassung, Interaktion & Drehbuch
  • Schritt 13 + 14 schließlich mit dem letzten Feinschliff und den Teilnehmerunterlagen

Heute will ich nun zum Ende kommen mit der terminlichen Planung, dem Ausschreibungstext und den Werbewegen.

Donnerstag, 19. April 2018

Wie entwerfe ich Webinare (Schritt 13+14) - Nähkästchengeplauder

Bereits drei Blogbeiträge hat es gebraucht um die Schritte zu formulieren, die meine Webinare in ihrer Entstehung nehmen:
  • Schritt 1-4 geht dazu auf Thema, Fokus, Rahmen & Webinarteilnehmer ein
  • Schritt 5-8 auf Technik, Inhalt-Stichwortrecherche, Agenda, Webinar-Erstentwurf und
  • Schritt 9-12 beschäftigt sich mit Prüfung-Rauschmiss-Ergänzung, Anpassung, Interaktion & Drehbuch

Heute nun will ich mit den letzten beiden Schritten das Ganze abrunden...

Mittwoch, 4. April 2018

Wie entwerfe ich Webinare (Schritt 9-12) - Nähkästchengeplauder

In zwei Blogartikeln hier habe ich schon damit begonnen näher darauf einzugehen, wie ich Webinare entwerfe:
  • Schritt 1-4: zum Thema, Fokus, Rahmen & Webinarteilnehmer
  • Schritt 5-8 zur Technik, Inhalt-Stichwortrecherche, Agenda, Webinar-Erstentwurf
Nun sind die nächsten Schritte (Nr. 9-12) dran ...

Donnerstag, 22. März 2018

Wie entwerfe ich Webinare (Schritt 5-8) - Nähkästchengeplauder

In der letzen Woche startete ich damit mir zu überlegen, wie genau ich eigentlich ein Webinarangebot entwerfe.

Dazu gingen die Schritte 1-4 auf:
  • das Webinar-Thema
  • den Webinar-Fokus
  • den Webinar-Rahmen
  • und die voraussichtlichen Webinar-TeilnehmerInnen ein.

Schauen wir uns in dieser Woche die Schritte 5-8 an...

Donnerstag, 15. März 2018

Wie entwerfe ich Webinare (Schritt 1-4) - Nähkästchengeplauder

Immer wieder werde ich gefragt, wie meine Webinare entstehen.

Wie ich auf die Themen komme, wie die Inhalte zusammenstelle, wie die eigentliche Entwicklung abläuft, ob ich eine Evaluation durchführe, gegebenenfalls nachbessere, ob es ein separates Teilnehmerskript gibt... usw.

Dann schauen wir doch mal in mein Nähkästchen..

Freitag, 2. März 2018

Fachbücher E-Learning



Es ist gar nicht so leicht die richtigen Fachbücher zu Themen, wie:
  •   E-Learning
  •   Webinare
  •   Virtueller Raum
  •   Online Lernen
zu finden.

Denn: Es kommt ganz drauf an, was genau gesucht wird!

Montag, 19. Februar 2018

Das "E-Learning A B C" - Zusammenfassung der Blogparade

Viele Begriff, Tools, Apps, Anwendungen, Weiterbildungs- und Lernszenarien sind unter dem Überbegriff E-Learning zwischenzeitlich zu finden.

Noch mehr ist zu finden, wenn man dann bei den einzelnen Begriffen ein bisschen tiefer-gräbt, er-fragt, weiter-schaut, quer-denkt und nach-forscht

Das war sie nun die Lang-Blogparade "Das E-Learning A B C"...

Freitag, 9. Februar 2018

Komfortzonen ausweiten & Panik vermeiden


 Schon Tage vorher bekomme ich bei Gedanken daran ein flaues Gefühl im Magen.

Kurz vor dem Beginn habe ich nasse und kalte Hände und einen trockenen Mund.

Schnell noch einen kleinen Schluck trinken und dann los.

Das "Schlottern" meiner Knie kann ja glücklicherweise keiner sehen.

Mit noch einem K-Beitrag zur Blogparade "E-Learning A B C" werfe ich einen Blick zurück, als ich meine Komfortzone als Trainer erweitert habe.

Mittwoch, 31. Januar 2018

Change für ein digitales Deutschland

"Es gibt viel zu tun ... lassen wir es liegen!"*

"Was du heute kannst besorgen, das verschiebe gerne auf morgen?!"*

"Manche Aufgaben muß man zigmal verschieben, bevor man sie endlich vergißt." (Deutsches Sprichwort)

*von mir interpretierte deutsche Sprichworte

Ein zusätzlicher C-Beitrag zur Blogparade "E-Learning A B C" und ein kritisches Hinterfragen zum Change für ein digtales Deutschland.

Mittwoch, 24. Januar 2018

Design-Thinking & E-Learning Innovationen

Neu, anders-denkend, über den "Tellerrand blickend", vielleicht sogar Spaß-habend und für den Anwender in der Praxis einsetzbar.

So könnte man Design-Thinking versuchen mit ein paar Worten zu beschreiben.



Mit einem weiteren D-Beitrag zur Blogparade "E-Learning A B C" möchte ich einen genaueren Blick auf das Design-Thinking in Verbindung mit E-Learning Innovationen werfen.

Donnerstag, 18. Januar 2018

Z3 & E-Learning

Kennen Sie den Z3?

Ist Ihnen Konrad Zuse ein Begriff?

Wo stünden wir heute mit dem Ansatz E-Learning ohne seine Erfindungen?

Somit sind wir nun beim Z im "E-Learning A B C" angekommen.


Montag, 15. Januar 2018

YuLinc, WebEx, Zoom - die verwirrende Vielzahl virtueller Räume

Ähnliche Farben und doch ist völlig Unterschiedliches drin.
Kunstnahmen, die erstmal nicht mehr verraten was genau in einem Produkt drin ist.

Bei allen diesen virtuellen Räumen soll es sich jedoch um Anwendungen handeln, in welchen sowohl Meetings, als auch interaktive Trainings möglich sind - doch stimmt das?

Das Y in der Blogparade zum  "E-Learning A B C" bietet sich an einen Blick auf die verwirrende Vielzahl virtueller Räume zu werfen.

Freitag, 12. Januar 2018

Xing & andere Soziale Netzwerke - Nähkästchengeplauder

Wer mit den Neuen Medien, in E-Learning Szenarien bzw. online arbeitet, der wird sich in der Regel früher oder später in einem (oder mehreren) sozialen Netzwerken wieder finden.

Wo steht XING hier im Vergleich? Was bringt es sich zu "Ver-XINGen"? Was "geht den so" auf XING?

Damit sind wir beim X angekommen in der Blogparade zum "E-Learning A B C" .