Montag, 15. Januar 2018

YuLinc, WebEx, Zoom - die verwirrende Vielzahl virtueller Räume

Ähnliche Farben und doch ist völlig Unterschiedliches drin.
Kunstnahmen, die erstmal nicht mehr verraten was genau in einem Produkt drin ist.

Bei allen diesen virtuellen Räumen soll es sich jedoch um Anwendungen handeln, in welchen sowohl Meetings, als auch interaktive Trainings möglich sind - doch stimmt das?

Das Y in der Blogparade zum  "E-Learning A B C" bietet sich an einen Blick auf die verwirrende Vielzahl virtueller Räume zu werfen.

Virtuelle Räume - verwirrende Vielzahl


Behauptung: selbst für Insidern wird es immer herausfordernder bei der Vielzahl der virtuellen Räume den Überblick zu behalten.

Das macht natürlich die Antwort auf die Frage: Welches ist der perfekte und beste virtuelle Raum? noch schwieriger.
Vor cirka einem Jahr habe ich dazu schon einmal einen Artikel geschrieben. Mein Resümee damals wie heute ist, den (!) perfekten Raum gibt es nicht.

Gerade in den letzten zwei Jahren wurden es jedoch immer mehr Anbieter.
So ist es notwendig immer und auf jeden Fall einen vertieften Blick in die jeweilige Software zu werfen um festzustellen, was damit dann auch tatsächlich umgesetzt werden kann.

Nicht hilfreich ist in diesem Zusammenhang, dass vieles als Webinar-Software bezeichnet wird - und viele unter Webinaren auch Frontalveranstaltung mit dem Schwerpunkt Marketing verstehen. Bei anderen steht dann "Meeting" oder "Event" drauf und keiner weiß genau was in "Training" nun genau drin ist.

YuLinc, WebEx & zoom


Der Name gibt dem Kunden nicht wirklich eindeutige Hinweise - genaues Hinschauen ist nötig!

WebEx ist ja fast schon ein "Dinosaurier" auf dem Markt. Ich kann mich nicht genau erinnern, wann ich das erste Mal in diesem Raum gearbeitet habe.
Dort gibt es sämtliche Varianten - also sowohl für einfache Meetings, Marketingveranstaltungen und auch für interaktive Trainings - um interaktiv zu arbeiten.

Diese Software ist für mich ein Produnkt, dass die Bezeichnung "virtueller Raum" tatsächlich verdient.


Auf zoom bin ich im letzten Jahr mehrfach gestoßen und habe es auch getestet.

Ganz deutlich - die Darstellung über alle Anwendungen, insbesondere die mobilen Endgeräte steht hier im Vordergrund. Der Sound - vor allem in seiner Klarheit und Stabilität - hat mich auch wirklich positiv beeindruckt.

Und doch ist dieser Raum aus meiner Sicht kein "virtueller Raum" - jedenfalls nicht mit der Möglichkeit hoch interaktiv zu arbeiten. Damit können dort zwar Meetings, Events und Informationsveranstaltungen stattfinden, jedoch keine Trainings und Seminare. (Sie merken es ich eiere um das Wort Webinar herum).


YuLinc hat sich zum ersten Mal auf der Learntec 2017 präsentiert.

Dieser Raum hat wirklich einiges an Potential und er bringt alle Rahmenbedingungen mit um auch Trainings durchzuführen.

Hoch interaktives Arbeiten in Gruppen und Kleingruppen ist genau möglich, wie eine Podiumsdiskussion durchzuführen.

Ich bin gespannt was sich hier noch alles tut und werde gerne berichten (denn für 2018 habe ich mir diesen Raum für einen tieferen Einblick ausgesucht).

Vielzahl - Vielmöglichkeit


Ich unterstelle, dass in diesem Jahr auch noch eine ganze Menge neuer "virtueller Räume" auftauchen. Was diese dann können, anbieten und was eben auch nicht möglich sein wird, bleibt abzuwarten. Vor allem ist es im jeweiligen Einzelfall zu testen.

Denn leider verstehen wir alle nicht unter gleichen Begriffen, gleiche Inhalte - das macht es schwierig.

Vielmöglichkeit - das wird sicher sehr spannend. HTML5 wird immer mehr vorangetrieben, da haben die Softwareanbieter auch nicht sehr viel Spielraum. Sonst stellen die Browser vollendete Tatsachen.

Verwirrung in der Vielzahl


Dieser Verwirrung sollte man aus meiner Sicht schnellstens und deutlich begegnen. Zu viele gleiche Begriffe werden für zu viele und dann auch noch unterschiedliche Inhalte benutzt.
Man sollte meinen, dass es doch endlich möglich sein müsste hier für Klarheit zu sorgen.

Mit diesem Aufruf wünsche ich Ihnen nun ein schönes Wochenende

Herzliche Grüße
Anja Röck

Keine Kommentare:

Kommentar posten