Mittwoch, 3. April 2019

Webinar Vorstellungsrunden mit Pepp

Bei Seminaren und Webinaren werden Vorstellungsrunden immer gemacht, doch sind sie auch immer sinnvoll?

  • Wann ist es notwendig, dass sich Teilnehmer tatsächlich "vorstellen"?
  • Wann würde ein "bekannt machen" auch ausreichen?
  • Und welchen Zweck können und sollen Vorstellungsrunden erfüllen?


Wie aus Namen auf der Teilnehmerliste Personen werden!


Überlegen Sie doch mal an eigene besuchte Seminare und Webinar zurück.
  • Wann hatten Sie ein Gefühl für den (E)Trainer?
  • Wann meinten Sie den Nachbar-Teilnehmer besser wahrzunehmen, vielleicht sogar zu kennen?
  • Und welche Auswirkungen hatte dieses "Kennen" auf Ihre Mitarbeit im Seminar/Webinar?
Ganz genau:  Soll eineTeilnehmergruppe effektiv miteinander arbeiten, ist es notwendig, dass man sich kennenlernt.

Und dafür ist eine gezielte Vorstellung notwendig und der erste Schritt.

  1. Dazu ist es jedoch wichtig, dass tatsächlich auch kommuniziert wird - untereinander und miteinander. Mit einem reichen Frontalvortrag ist dies nicht möglich. Und!
  2. Die Vorstellungsrunde kann außerdem genutzt werden um für die Teilnehmer "Sicherheit" im Lernszenario zu entwickeln.

Übliche Vorstellungsrunden  - auch mal anders!


Gerade im Webinar ist es oft der Zeitfaktor der vorgibt wie "tief" eine Vorstellungsrunde einsteigen kann und darf.

Das "übliche":
  • "Mein Name ist ..."
  • "Ich komme aus ..."
ist da nicht immer wirklich zielführend und hilfreich um ein "Gefühl" füreinander zu bekommen. Insbesondere da im virtuellen Rau die Körpersprache fehlt.

Vorstellungsrunden im Webinar schnell, effizient und zielgerichtet durchzuführen und zusätzlich  möglichst noch mehr als "Zahlen-Daten-Fakten" zu erfahren ist also eine Kunst die E-Trainer beherrschen sollten.

Beispielsweise erfahren alle mehr voneinander, wenn der E-Trainer fragt: "Wie oft waren Sie denn schon in einem virtuellen Raum?", mit möglichen Antworten (1) "Heute ist das erste Mal.", (2) "Schon ein paar Mal.", (3) "Nahezu täglich."

Mit den unterschiedlichen Antworten kann ein Gespräch begonnen werden, tiefer eingestiegen - und dies trotzdem in einem überschaubaren zeitlichen Rahmen. 

Vorstellungsrunden sind wichtig!


"Gleich & Gleich gesellt sich gern" - das ist im Präsenzseminar und auch im Webinar so!
  • Gezielt und interaktiv aus Namen, Personen zu machen,
  • ein Gefühl füreinander bekommen,
  • Kontakt herzustellen,
sind dabei die Aufgaben von E-Trainern im virtuellen Raum.
E-Trainer dürfen und sollen daher kreativ sein.

Ich wünsche Ihnen eine gute restliche Woche.

Herzliche Grüße
Anja Röck

PS.: Verschiedene Methoden zu Vorstellungsrunden finden Sie auch in meinem neuen Buch:

https://www.bod.de/buchshop/webinar-methoden-koffer-anja-roeck-9783748193159
 

Kostenfreie Webinare zum Buch:

"Webinar Vorstellungsrunden mit Pepp"
"Dynamisch Ankommen im Webinar"


Keine Kommentare:

Kommentar posten