Montag, 23. November 2015

Kreativitätskiller und "Fünfe gerade sein lassen"

E-Trainer sind ähnlich wie Präsenztrainer meist gleichzeitig auch Multi-Projektmanager. Denn meist arbeiten wir für mehrere Kunden gleichzeitig.
Es ist immer wieder eine Herausforderung genau im Auge zu behalten, welches Projekt, mit welchen Inhalten und welchem Team nun genau wo steht.

Kreativitätskiller können da auch mal einen Strich durch die Rechnung machen ...

Vielleicht haben Sie es gemerkt - in der letzten Woche fehlte mein Blogartikel hier. Dies hatte verschiedene Gründe - zwei berufliche ...:
und zwei die eher bei mir als Person liegen... Wasser im Haus an einer Stelle, wo es definitiv nicht hingehört und ... nicht zuletzt - die Anschläge von Paris.

Gerade dieser letzte Aspekt hat meiner Kreativität einen herben Dämpfer aufgesetzt.
Bei aller Resilienz-Kompetenz, bei so manchem was wir insbesondere als E-Trainer in technisch aufgesetzen Weiterbildungen so ausgleichen können - dies hat mich erstmal in Gesprächen u. a. mit meiner 11-jährigen Tochter und gedanklich eine Weile beschäftigt.

Und trotz allen fordernden Rahmenbedingungen sollte es möglich sein auch mal "fünfe grade sein zu lassen".
Dieses Inne-Halten habe ich auch bei verschiedenen Geschäftspartnern in der letzten Woche wahrnehmen können.

Und dies sollten wir uns auch immer wieder mal gönnen - einen Stopp oder eine "Langsamer", ggf. sogar eine Auszeit.
Denn außer einer Arbeit, einem Job, welcher uns Spaß macht - oder Projekten, welche uns fordern, können sich Dinge auch sehr schnell ändern.

Und manchmal muss man Prioritäten verschieben - sonst hat man gegebenenfalls nicht mehr die Zeit dazu ...

Dank einer Planung die immer auch Pufferzeiten vorsieht, laufen meine Projekte weiterhin gut.

Nun freue ich mich auf einen sonnigen Tag draußen und einen tollen Kongress am Freitag.

Ich wünsche Ihnen allen einen guten Wochenstart - und nehmen Sie sich ruhig mal ein paar Minuten Auszeit in der Sonne.

Herzliche Grüße
Anja Röck

Keine Kommentare:

Kommentar posten