Freitag, 8. Dezember 2017

Usability - je nach Blickwinkel

Mit der "äußersten" und "ganz besonderen" Benutzerfreundlichkeit wird heute für viele geworben.

Doch was macht eine solche Nutzerfreundlichkeit aus?
Und aus welchem Blickwinkel wurde diese definiert und entwickelt?

Bei der derzeitigen Entwicklung mancher virtueller Räume habe ich da meine Bedenken was diese "Freundlichkeit" für E-Trainer so angeht.

Usibility - mein U-Begriff zur Blogparade  "E-Learning A B C".

Nutzen Sie gerne Ihre mobilen Endgeräte?

Ja?

Ich auch - immer wieder - egal ob Tablet oder mein Smartphone.

Aber eben nicht, wenn es um Live Online Trainigs oder Webinare geht und ich die Trainerin bin.


Usibility & Webinarteilnehmer


Die Entwicklung virtueller Räume geht gerade nicht nur zu HTML5 hin und von Flash weg. Für Teilnehmer von Webinaren soll die Nutzung mobiler Endgeräte möglichst bequem werden.

Wir wischen nach rechts und loggen ein - und wischen dann nach links und haben den Soundcheck durchlaufen. Dann ein Wisch nach oben und wir sind mitten im Geschehen.
Am Ende dann der Wisch nach unten und das wars dann...

Naja, das ist schon etwas übertrieben - doch so ähnlich komme ich mir bei manchen Entwicklungen schon vor.

Vor allem - was für Teilnehmer "freundlich" ist muss dies noch lange nicht für den E-Trainer sein!


E-Trainer & Webinarraum-Usibility


Mein letztes und neuestes Erlebnis hatte ich dazu nun mit Blackboard. Dieser Webiarraum gehört nach meiner Empfindung mit zum "Urgestein". Er war übersichtlich, mit allen Funktionen die für interaktive Webinare nötig sind gut ausgestattet und stabil. Es war verlässlich, z.B. auch beim Screen Showing /Sharing.

Nun habe ich die Erfahrung mit der neueren Version von Blackboard gemacht.

Was soll ich sagen...?
Ja, er ist nun für die Optik von Tablets ausgelegt.
Wir wischen also hin und her - den die Bedienfenster sind links und rechts am seitlichen Rand.

Gewöhnungsbedürftig aber wenn man erstmal weiß wo nun welche Befehle liegen, ist das machbar.

Auf der rechten Seite - "aufgewischt" - ist dann der Textchat und die Teilnehmerliste.
Leider aufeinander liegend ausgeführt - sprich entweder ist das eine oder das andere im Vordergrund.
Bis - ja bis man herausfindet - dass man die Liste abkoppeln kann und daneben anordnen.
Hmmm - ok, so hatte ich wenigstens wieder beides im Vordergrund. Doch leider war damit meine Präsentationsfläche kleiner geworden, was nicht ganz so komfortabel war.

Mein zweiter "Meckerpunkt" ist, dass wenn ich eine Abfrage geöffnet habe (die nun nicht mehr über die Teilnehmerliste stattfindet), dann ist die Vorschau meiner Folien weg. Ich muss nun also zurück in die Bibliothek und dann durchblättern um zur richtigen Folie zurück zu kommen.
Umständlich!

Ein weiteren "Meckerpunkt" möchte ich noch aufzählen. Das Screensharing.
Dass vor der ersten Nutzung eine ausführbare Datei geladen werden muss ist eines ... doch dass dies je nach genutztem Browser unterschiedliche sind finde ich nun wirklich mega umständlich.
Zusätzlich hatte mich leider niemand vorher darauf aufmerksam gemacht, dass diese Version von Blackboard Firefox nicht mag - das Screensharing also überwiegend nicht klappt.

Abschließend stelle ich auch noch fest, dass diese Blackboardversion leider auch nicht mehr ganz so zuverlässig läuft wie ich das bisher gewohnt war.

Und auch wenn der Sound nach-wie-vor super ist, dann ist es trotzdem nervig, wenn die Teilnehmer immer wieder raus fliegen, sobald sie versucht haben das Mikro zu öffnen.


Usibility halt...


Auch wenn sich das nun nach viel "Meckern" oben anhört - ich bin für die Weiterentwicklungen der virtuellen Räume.
Ich finde es immer wieder toll was möglich ist und was wir online zwischenzeitlich alles machen können.

Wichtig wäre mir als E-Trainer, dass die Entwickler nicht nur die "Zuhörer" im Blick haben - sondern auch die Akteure.

Vielleicht wäre es gut mal ein paar aktive E-Trainer zu fragen.

Denn schön wäre es, wenn wir die Beta-Entwicklungen der letzten Jahre nicht alle noch einmal wiederholen müssten.



Ich wünsche Ihnen ein schönes zweites Adventswochenende

Herzliche Grüße
Anja Röck

Keine Kommentare:

Kommentar posten