Montag, 3. Juli 2017

Das "E-Learning A B C" - Blogparade



E-Learning umfasst in der Zwischenzeit sehr viele Begriffe. Und fast schon täglich kommen neue Bezeichnungen dazu.
Was bedeutet was?
Gibt es dafür ... für was nochmal gleich ... auch schon einen Ausdruck?
Müssen wir so langsam "Vokabeln lernen" um im E-Learning noch durchzublicken?

Herzlich Willkommen zur Lang-Blogparade "Das E-Learning A B C"


Inspiriert zu dieser Blogparade hat mich "Das Akquise-Alphabet" 2016 von Heide Liebmann in welcher sie über das letzte Jahr hinweg spannende Aspekte, Sichtweisen und verschiedenste Artikel gesammelt hat.

Diese Idee möchte ich nun für das Thema "Das E-Learning A B C" für den Rest des Jahres 2017 und noch in den Januar 2018 hinein verfolgen.

"Das E-Learning A B C"
-
Ablauf der Blogparade -


Ein bis zwei neue Buchstaben sollen pro Woche bearbeitet werden. Im Rahmen dieser Wochen (immer von Montag bis Montag) freue ich mich über alle Artikel, die sich mit dem jeweiligen Buchstaben zu einem Ausdruck/Fachbegriff/Aspekt zu E-Learning beschäftigen.

Gestartet wird in dieser Woche - klar ... mit dem Buchstaben A


Welche Begriffe/Perspektiven/Wörter sind Ihnen im E-Learning mit „A“ bekannt? Folgende Begriffe sind mir bei ersten Überlegungen eingefallen:
  • Asynchron
  • Audio
  • Augmeted Reality
  • Account
  • Adobe Connect
  • App

Mögliche Überlegungen zum gewählen Begriff ...
  • Was bedeutet dieser Begriff? Was ist damit gemeint?
  • Gibt es eine klare Definition? Welche?
  • Oder ist sich die Fachwelt noch nicht einig zur Definition? Gibt es ggf. synonym verwandte Begriffe?
  • Versuche zur Definition ....?
  • Wo ist der Begriff anzutreffen?
  • Ist er eher selten? Neu? Schon im Sprachgebrauch etabliert?
  • Steht hinter dem Begriff ein Produkt? Welches? Wofür? Nutzen Sie es? Warum?
  • Woher kennen Sie den Begriff? Warum ist er für Sie wichtig? Warum beschäftigt er Sie?
Nehmen Sie sich gerne die Fragen, oder auch nur einzelne vor - denken Sie kreuz-und-quer oder auch rundum, denken sie weiter und um die Ecke und dann lassen Sie es fließen ......
Damit kann es nun losgehen ... mit einem Artikel zum Buchstaben A (zu einem der o.g. Begriffe oder einem anderen)... wir sind gespannt.


Was ist eine Blogparade?
Und Ihre Teilnahme...


Wie bereits in meinen letzten Blogparade beschrieben, können durch eine solche Themen mehrfach, vielfach und von unterschiedlichsten Seiten diskutiert werden. Außerdem bin ich sicher, dass wir hier wir hier alle viel voneinander lernen können.
Also:

  1. Haben Sie einen eigenen Blog oder eine eigene Website? Dann schreiben Sie einen Artikel zum obigen Thema.
  2. Verweisen Sie auf diese Blogparade und verlinken Sie innerhalb Ihres Beitrages auf diese Blog-Site: http://arise-coaching.blogspot.de/
  3. Hinterlassen Sie hier auf dem Blog (hinter dem Start-Artikel) einen Kommentar. Verlinken Sie in diesem auf Ihre/n Website/Blog wo Ihr Beitrag zu finden ist.


Denken Sie wie immer daran den Link weiterzugeben... je mehr Aspekte, desto bunter und vielseitiger - und vor allem umfassender ...




Darum sollten Sie dabei sein!


  • Während der Blogparade werde ich die jeweiligen Beiträge über alle Social Media Kanäle (XING, LinkedIn, Google+, Twitter, Facebook) posten und auch in der e-Trainer-Kongress-XING-Gruppe verteilen.
    So haben Sie immer wieder die Möglichkeit sich zu bestimmten Fachbegriffen oder Fachszenarien mit Ihrem Know How zu positionieren und sichtbar zu machen.
  • Nach der Blogparade werde ich alle Beiträge hier zusammenfassen und die Ergebnisse gesamt über alle Social Media Kanäle posten.
    Außerdem werde ich mit allen Autoren dann in Kontakt treten, ob wir nicht gemeinsam ein E-Paper mit den Artikel zusammenstellen wollen ...


Dauer der Blogparade


Die Parade startet am 03. Juli und endet am 20. Januar 2018 (Zeitplan s.u.).

* * * * * * * 
Nun bin ich sehr gespannt auf viele Beiträge mit:
  • bekannten & unbekannten, 
  • ungewöhnlichen & alltäglichen
  • alten & neuen
  • noch nie gehörten & kontrovers diskutierten
Begriffen zum Thema "E-Learning A B C" die mich sicher inspirieren und auch überraschen - und auf jeden Fall viel Neues erfahren und auch Lernen lassen werden.

Ihnen allen eine gute Woche ...

Herzliche Grüße
Anja Röck

* * * * * * * 

Beiträge zur Blogparade
"E-Learning A B C"


A (Start 03.07.2017):
- Animationen im E-Learning (von mir)
- Avatare von Mareike Brensing, BuGaSi

B (Start 10.07.2017)
- Browsererfahrungen mit E-Learningtools - Nähkästchengeplauder (von mir)
- Blended Learning von Mareike Brensing, BuGaSi
- Blended Learning von Katrin Evers, Haufe Akademie


C (Start 17.07.2017)
- Content und Webinarunterlagen (von mir)
- Computergestütztes Planspiel von Mareike Brensing, BuGaSi

D (Start 24.07.2017)
- Dateienaustausch und seine "Tücken" im virtuellen Raum - Tipps & Tricks (10) (von mir)
- Datenschutz von Mareike Brensing, BuGaSi

E (Start 31.07.2017)
- Extrahypertextueller Link (von mir)
- Erfolg im E-Learning von Mareike Brensing, BuGaSi

F + G + H (Start 07.08.2017)
- FAQ +  weitere Chatabkürzungen (von mir)
- F wie Fernstudium von Mareike Brensing, BuGaSi

- "Global Thinking" & digitale Weiterbildung (von mir)
- G wie Gamification von Mareike Brensing, BuGaSi

- H wie H5P von Mareike Brensing, BuGaSi
- Html5 - was? Wie? Wo? Warum? (von mir)

I (Start 11.09.2017)
- Interaktion - ein Rundumblick (von mir)
- Intrinsische Motivation, BuGaSi

J (Start 18.09.2017)
- jpg- und andere Bilddateien (von mir)
- Journale zu E-Learning Themen, BuGaSi

K (Start 25.09.2017)
- Kontextmenüs im virtuellen Raum (von mir)
- Kollaboratives Lernen, BuGaSi

L (Start 02.10.2017)
- Learning on demand, Haufe Akademie
- Like, liken - disliken (von mir)
- Learning Management System (LMS), BuGaSi

M (Start 09.10.2017)
- Musical.ly - Spaß mit Nebenwirkungen (von mir)
- M, wie Moodle, BuGaSi

N (Start 16.10.2017)
- Neurolearning - ein neuer Begriff?! (von mir)
- Nachteile beim E-Learning, BuGaSi

O + P (Start 23.10.2017)
- Offline & Online - die Grenzen verschwimmen (von mir)
- Onboarding, BuGaSi

- Präsenzlehre Online (von mir)
- Projektmanagement und E-Learning, BuGaSi

Q (Start 06.11.2017)
- Qualität im E-Learning einschätzen (von mir)
- Quiz, BuGaSi

R (Start 13.11.2017)
- Reality im E-Learning - Storytelling (von mir)

S (Start 20.11.2017)
- Sound im virtuellen Raum (von mir)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Sie schreiben gerne "auf Vorrat" - dann ist hier der Zeitplan der Blogparade:



T (Start 27.11.2017)
U (Start 04.12.2017)
V (Start 11.12.2017)
W (Start 18.12.2017)
Weihnachtspause
 
X + Y (Start 08.01.2018)

Z (Start 15.01.2018)
- Ende der Blogparade am 21.01.2018!!! 

29. Januar 2018: Zusammenfassung der Blogparade

Kommentare:

  1. Hallo Frau Röck!
    Ich freue mich über das E-Learning ABC und habe flott einen Artikel zum Thema Avatare geschrieben, damit ich gleich von Anfang an dabei bin:
    https://de.bugasi.de/das-e-learning-abc-avatar/

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mareike,
    vielen Dank für die tollen Ausführungen zu dem was alles durch Avatare möglich wird.

    Wenn es schon so spannend los geht, dann bin ich gespannt auf alle weiteren Buchstaben.

    Herzliche Grüße
    Anja (Röck)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anja und ich habe dich auch gesichtet. Vermutlich hattest du mich im Vorfeld noch per Mail angeschrieben, die ich nicht mehr finden kann. Die eMail-Flut täglich ist extrem. Aber heute machte ich deine coole Aktion unter http://www.blogparade.guru/2017/07/09/e-learning-blogparade-abc-begriffe-zum-thema-e-learning/ gerne bekannt und rührte noch die SocialMedia Werbetrommel. Ich denke, dass jemand Bock darauf haben wird. Sehen wir denn mal. Dir aber einen maximalen Blogparaden-Erfolg und viele lesenswerte Posts ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alexander,
      danke für die Rückmeldung und die Social Media Unterstützung.
      Ich freue mich auf viele tolle Blogartikel zu interessanten Begriffen.
      Herzliche Grüße
      Anja

      Löschen
  4. Und hier kommt auch schon B wie Blended Learning:
    https://de.bugasi.de/das-e-learning-abc-blended-learning/

    Schöne Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Mareike,
    danke für den spannenden Artikel mit den interessanten weitergehenden Links.
    Aus meiner Sicht hat Blended Learning das Potential die Lernform der Zukunft zu sein.
    Herzliche Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, Frau Röck, das sehen wir genauso! Blended ist für uns eine DER Lernarten der Zukunft. Nachhaltig, abwechslungsreich und mit hohem Lerntransfer. Mehr über unsere Deifintion zu Blended Learning möchte ich hier mit Ihnen teilen. https://www.haufe-akademie.de/blog/themen/e-learning/blended-learning-definition/

    Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Frau Evers,

    Lebenslanges Lernen - on-, near- und by-the-job - ich sehe das genauso wie Sie ist mit Blended Learning möglich.
    Vielen Dank für den Artikel und die Ergänzung zur Blogparade!
    Ich freue mich, wenn Sie auch mit anderen Buchstaben dabei sind.

    Herzliche Grüße
    Anja Röck

    AntwortenLöschen
  8. Hallo zusammen! Diese Woche gibt es von mir etwas zu C wie Computergestütztes Planspiel:
    https://de.bugasi.de/das-e-leanring-abc-computergestuetztes-planspiel/

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Mareike,
    wieder ein sehr spannender Artikel, auch wenn ich das Hotel-Szenario deutlich dem Atomkrieg-Szenario vorziehe. :-)
    Herzliche Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Anja!
    Heute gibt es von mir (ziemlich sicher ohne Tippfehler ;) ) einen Beitrag zum Thema Datenschutz:
    https://de.bugasi.de/das-e-learning-abc-datenschutz/

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Mareike, ja Datenschutz ist ein wichtiges Thema, dass oft unterschätzt wird... und oft "hinten runter" fällt.

    Herzliche Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  12. Hi Anja!
    Mein Beitrag zu E, wie Erfolg im E-Learning:
    https://de.bugasi.de/das-e-learning-abc-erfolg/

    Schöne Grüße aus Schwerte! :)

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Mareike,
    ich stimme zu, dass im Augenblick der Erfolg von E-Learning-Maßnahmen noch sehr oft "aus dem Bauch heraus" beurteilt wird. ...
    Da bleibt noch einiges zu tun.
    Danke für diesen Ein-/Durch-/Rundblick.

    Herzliche Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  14. https://de.bugasi.de/das-e-learning-abc-fernstudium/

    F: Einige Besodnerheiten des Fernstudiums. Viel Spaß damit. ;)

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Mareike, danke für diese Ausführungen zum Fernstudium.
    Ich stimme zu, das Fernstudium erlebt derzeit durch die vielen Möglichkeiten eine Wiedergeburt.
    Mal sehen was noch alles möglich wird...
    Herzliche Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  16. Huhu!

    Ich weiß nicht, ob mein Kommentar nicht durchgegangen ist, aber ich hatte für das G einen Beitrag zu Gamification geschrieben:
    https://de.bugasi.de/das-e-learning-abc-gamification/

    Und für H gibt es nun einen Beitrag über H5P, inklusive eines kleinen Erklärvideos, wie man selbst interaktive Lernvideos mit H5P gestalten kann:
    https://de.bugasi.de/das-e-learning-abc-h5p/

    Schöne Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mareike,
      sorry, dein Kommentar ist in der Sommerpause und dem vollen Schreibtisch direkt danach untergegangen.

      Vielen Dank jedoch für die Ausführungen zum Gamifikation und dass es hier um weit mehr geht als um Spiel & Spaß.

      Danke auch für die Erläuterungen zu H5P. Ich schmunzele ein bisschen vor mich hin, denn gerade ich mein H-Artikel zu html5 in Arbeit ... als hätten wir uns abgesprochen ...

      Herzliche Grüße
      Anja

      Löschen
  17. Huhu! Mit einiger Verspätung liefere ich heute das I nach. Es gibt etwas über die intrinsische Motivation zu lesen!

    https://de.bugasi.de/das-e-learning-abc-intrinsische-motivation/

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Mareike, vielen Dank für diese Zusammenfassung und die Perspektiven zur Intrisischen Motivation. Die Freiheit zu entscheiden "etwas nicht tun zu wollen" finde ich wichtig. Denn dies wird aus meiner Sicht immer noch zu wenig wahrgenommen.
    Herzliche Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  19. Immer noch etwas in Verzug... Das J wie Journale von mir:
    https://de.bugasi.de/das-e-learning-abc-journale/

    Schöne Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mareike,
      vielen Dank für diese Übersicht - ich werde selbst mal stöbern gehen...
      Herzliche Grüße
      Anja

      Löschen
  20. Die Parade ist bei L angekommen. "L" wie Learning on demand - ein Thema, das aus unserer Sicht immer wichtiger wird für Mitarbeiter und damit auch für Unternehmen. Viel Spaß beim Lesen und diskutieren! Viele Grüße, Katrin

    https://www.haufe-akademie.de/blog/themen/e-learning/perfekt-verzahnt-wie-lernen-und-anwenden-zusammenwachsen/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frau Evers,
      der Beitrag von Frau Kern bringt es, finde ich gut auf den Punkt: Learning on demand - reagieren ggf. sehr kurzfristig ist angesagt. Der Markt ist zu schnell um noch alles "auf Vorrat" lernen zu können. Da heißt es flexibel bleiben.

      Herzliche Grüße
      Anja Röck

      Löschen
  21. Ich hoffe mein L-Thema ist nicht zu offensichtlich, aber vielleicht liefere ich ja dennoch ein paar Denkanstöße oder Ideen für die Lehre:
    L, wie Learning Management System
    https://de.bugasi.de/das-e-learning-abc-l-wie-lms/

    Schöne Grüße, Mareike

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Mareike, danke für den Beitrag und die Aussage, dass "der Mensch, Mensch bleibt". ELearning "von der Stange" ist es daher meist nicht.
    LMS, wie Moodle oder Ilias lassen hier viel Spielraum für Individualität zu.

    Herzliche Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Anja!

    Auch wenn ich beim letzten Mal schon über LMS geschrieben habe geht es in mein Beitrag für M um Moodle. Warum und wieso? Steht alles hier:
    https://de.bugasi.de/das-e-learning-abc-m-wie-moodle/

    Beste Grüße!
    Mareike

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Mareike,
    danke für diesen zusätzlichen, tieferen Einblick in Moodle. Diesem LMS begegne ich immer wieder bei meinen Kunden - und wie gut, dass es durch tolle PlugIns immer mehr Möglichkeiten gibt.

    Herzliche Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Anja,

    ich habe mich für das N mal mit den Nachteilen von E-Learning auseinandergesetzt:
    https://de.bugasi.de/das-e-learning-abc-n-wie-nachteile/

    Das O ist in Arbeit. ;)
    Schönen Gruß,
    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mareike,
      vielen Dank für die Auflistung der Nachteile von E-Learning. Ja diese gibt es! Und ja - diese müssen berücksichtigt werden, sonst können die Vorteile nicht richtig genutzt werden!

      Vielen Dank für diesen N-Ausflug - und wir sind gespannt auf das O.

      Herzliche Grüße
      Anja

      Löschen
  26. Huhu!
    Hier kommt wie versprochen, das O. E-Learning im Onboarding:

    https://de.bugasi.de/das-e-learning-abc-onboarding/

    AntwortenLöschen
  27. Das ist eine tolle Perspektive für den Einsatz von E-Learning. Vielen Dank Mareike.

    Herzliche Grüße - Anja

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Anja!
    Beim P geht es bei uns um E-Learning im Projektmanagement.
    https://de.bugasi.de/das-e-learning-abc-projektmanagement/

    Einen guten Start in die Woche, wünsche ich dir!
    Mareike

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Mareike,

    vielen dank für diese Perspektive und die Überlegungen wo der "Staub" enden und die Perspektive des TN im Vordergrund stehen sollte.
    Ich habe da gar keine Vorbehalte: Projektmanagment lässt sich per E-Learning auf jeden Fall vermitteln. Seit vielen Jahren mache ich das selbst mit Lernern.
    Wichtig ist eine Kombination aus Webinaren, Selbst-Lernen, und Gruppenarbeiten.

    Beispiele welche die Teilnehmer interessieren und PM dann auch anschaulicher gestalten sind doch mit etwas nachdenken schnell auffindbar! Wir denken mal an die Geburtstagsfeier oder die Weihnachtsfeier ist ;-).

    Herzliche Grüße
    Anja

    ==> Ganz wichtig noch – auch E-Learning sollte beim Einführen auf eine PM-Planung zurückgreifen!

    Herzliche Grü0e
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bezweifel ja gar nicht, dass man auch trockene Theorie lebendig an Hand von anschaulichen Beispielen vermitteln kann.

      Aber es ist doch noch mal etwas anderes, sich in einer realisitschen Simulation selbst ausprobieren zu können und dabei auch in Stresssituationen zu geraten, an die man in der Theorie vielleicht nie gedacht hätte.
      Gerade für Einsteiger halte ich dieses Learning by Doing im sicheren Umfeld für eine super Option.

      Löschen
    2. Hallo Mareike,

      ich denke es kommt immer auf das Thema an - und den Fokus - und die Zielgruppe.
      Außerdem sollte es nie darum gehen entweder-oder!

      Es gibt sowohl für Präsenz, als auch für E-Learning viele Vor- und auch Nachteile, die es zum Nutzen der Teilnehmer einzusetzen gilt.

      Übrigens gibt es erste Untersuchungen zu Erlebnissen im 3D Raum - Stress wird auch dort empfunden, wenn z.B. ein Avatar gerade fast von einem Gabelstapler überfahren worden ist...

      Herzliche Grüße
      Anja

      Löschen
  30. Gehört ohne Frage zum E-Learning:
    Q, wie das Quiz

    https://de.bugasi.de/das-e-learning-abc-q-wie-quiz/
    Beste Grüße; Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Quizze können sehr "mächtig" sein! - vielen Dank für diesen detaillierten Ausflug dahin.

      Kennst du übrigens das Präsenzspiel „Eyeknow“, In diesem sucht sich der Spieler den Schwerpunkt selbst aus aufliegenden Karten aus. Danach hat er die Möglichkeit zwischen drei Fragen zu wählen (Richtig/Falsch (Schwierigkeit1); Auswahl zwischen drei Antworten (Schwierigkeit2); Freie Antwort (Schwierigkeit3)). Der Spieler wählt nun, setzt seine Chips und verdient sich bei richtiger Antwort je nach gewähltem Schwierigkeitsgrad weitere Chips hinzu.

      Gerade auch mit Jüngeren macht das viel Spaß.
      Bei weiteren Durchgängen haben alle was gelernt und freuen sich auch schon eine bekannte Karte noch einmal auszuwählen.

      Herzliche Grüße
      Anja

      Löschen